Rechtliche Auseinandersetzungen müssen nicht risikoreich und teuer sein, die optimale Lösung heißt PROZESSFINANZIERUNG.

Policen kostenfrei prüfen lassen

Mehrertrag für Ihre Renten- und Lebensversicherung
Haben Sie in der Vergangenheit eine Renten- oder Lebensversicherung gekündigt und sich den Rückkaufswert auszahlen lassen? Oder sind Sie mit der tatsächlichen Wertentwicklung einer noch bestehenden Lebensversicherung unzufrieden und wollen die Police lieber beenden?

Lebensversicherung Rentenversicherung Prüfung kündigen Vertrag Rendite Prozessfinanzierung Widerruf widerrufen Police kostenlos
Es lohnt sich, Lebens- und Rentenversicherungen prüfen zu lassen.

Insbesondere wenn Ihre Police vor dem 31.12.2007 abgeschlossen wurde, lassen sich mittels spezialisierten Partneranwälten höhere Erträge gegenüber den Gesellschaften durchsetzen – und das ohne jegliches Kostenrisiko.

Im ersten Schritt wird kostenfrei geprüft, ob eine gute Chance für einen zusätzlichen Ertrag besteht. Bei positivem Prüfungsergebnis entscheiden Sie dann selbst, ob spezialisierte Rechtsanwälte aktiv werden sollen. Auch dies geschieht ohne finanzielles Risiko für Sie, denn im Rahmen der sogenannten Prozessfinanzierung werden alle notwendigen Schritte vorfinanziert und nur im Erfolgsfall mit den Mehrerträgen verrechnet. Gegebenenfalls wird Ihnen sogar der direkte Ankauf Ihrer Police zum Zeitwert zuzüglich einem Bonusbetrag für die bestehenden Widerrufsrechte angeboten.

Bei Interesse an einer kostenfreien Erstprüfung wählen Sie
Service-Rufnummer 09381 502 97 90
oder nutzen das Kontaktformular rechts.

Lebens- und Rentenversicherungen

Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungsverträgen
Versicherungsunternehmen müssen ihre Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss ordnungsgemäß über ihr Widerspruchsrecht belehren. Entspricht die erteilte Belehrung nicht den gesetzlichen Voraussetzungen, können sie ihr Widerspruchsrecht auch heute noch ausüben und den Vertrag beenden.

Widerruf Lebensversicherung Rentenversicherung Kündigung kündigen Prozessfinanzierung

Beispiel Rürup-Rentenvertrag der CMI
Rürup-Rentenverträge sind in der Regel nicht kündbar. Mit einer Auszahlung der eingezahlten Prämien kann der Versicherungsnehmer erst im Rentenalter rechnen. Er erhält dann eine monatliche Rente, die in vielen Fällen jetzt deutlich geringer ausfallen wird, als bei Abschluss des Vertrags in Aussicht gestellt wurde. Ein konkretes Beispiel sind die sogenannten „Retirement Growth Plan“ – Versicherungsverträge der Clerical Medical Investment Group Limited (CMI).

Die CMI hat bei diesem Produkt ausdrücklich mit einem „garantierten Wertzuwachs“ geworben. Im Falle eines von einer namhaften Kanzlei vertretenen Mandanten wurden die Beiträge in den Pool „Euro-Pool Serie 2.004“ investiert. Aufgrund der Abschlusskosten, konkret der Risiko- und Verwaltungsgebühren, fiel das Vertragsguthaben wesentlich geringer als die eingezahlten Beiträge aus. Die zu erwartende monatliche Rente wurde so niedrig angesetzt, dass sein Vertragsguthabens erst nach über 760 Monaten, also nach über 63 Jahren, aufgezehrt gewesen wäre. Um den vollen Vertragswert zurück zu bekommen, hätte der Mandant über 120 (!) Jahre alt werden müssen.

Formaler Fehler verhilft zur Beendigung des Vertrages
Die CMI hat bei Vertragsabschluss im Jahr 2006 einen formellen Fehler begangen. Die verwendete Belehrung über das Widerspruchsrecht nach § 5a VVG a.F. entsprach nicht den damaligen gesetzlichen Vorgaben. Das Widerspruchsrecht konnte daher nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes heute noch geltend gemacht werden.

Rückzahlung der eingezahlten Beiträge zuzüglich Verzinsung
Die Erklärung des Widerspruchs führt zur Rückabwicklung des Vertrages. Der Versicherer muss sämtliche Versicherungsprämien zuzüglich Verzinsung zurückzahlen. Abziehen darf er nur den sogenannten Risikoanteil der Prämien. Nach Erklärung des Widerspruchs war die CMI bereit, den Vertrag rückabzuwickeln und sämtliche Beiträge mit Verzinsung außergerichtlich zurückzuerstatten.

Gültigkeit für alle Versicherungsverträge
Das Widerspruchsrecht nach § 5a VVG a.F. gilt für Lebens- und Rentenversicherungsverträge, die in den Jahren 1994 bis 2007 abgeschlossen wurden. Gerne prüfen wir kostenfrei, ob eine Rückabwicklung und eine Kostenübernahme mittels Prozessfinanzierung auch bei Ihrem Vertrag möglich sind.

HL 158 & HL 166 – Montranus II & III

Schadenersatz und Beendigung der Beteiligung möglich
Etwa 254 Mio. Euro haben Anleger ab dem Jahr 2004 in die Medienfonds Hannover Leasing 158 – Montranus II und Hannover Leasing 166 – Montranus III Internationale Kinofilmproduktionen investiert. Angeboten wurde die Beteiligung damals zumeist von Sparkassen.

HL 158 166 Montranus II III 2 3 Hannover Leasing beenden Klage Widerruf Rückabwicklung HELABA Dublin Sparkasse Postbank
Nicht jeder Kinofilm wird ein Kassenschlager, 
Bild: By Fernando de Sousa from Melbourne, Australia (Flickr) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Fass ohne Boden?
Laut Leistungsbilanz von Hannover Leasing für das Jahr 2010 sind die Lizenzeinnahmen bespielsweise des Montranus II um 23,6% und die Ausschüttungen an die Anleger um 78,7% hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Für die Anleger ist die Beteiligung am Montranus II daher ein Verlustgeschäft. Doch es droht noch weiteres Ungemach: Die Finanzverwaltung versucht, die steuerlichen Verlustzuweisungen rückwirkend abzuerkennen, was zu erheblichen Steuernachforderungen und Säumniszinsen führen kann.

Ansatzpunkt fehlerhafte Widerrufsbelehrungen
Für Anleger der Montranus Fonds gibt es nach Meinung vieler Rechtsanwälte einen interessanten Ansatzpunkt, um den entstandenen Schaden zu reduzieren oder vollständig ersetzt zu bekommen: Die verwandten Widerrufsbelehrungen entsprächen nicht den gesetzlichen Anforderungen. Somit können die Anleger auch heute noch gegenüber der HELABA Dublin, mit der sie zur Finanzierung eines Teils der Einlage automatisch einen Darlehensvertrag geschlossen haben, den Widerruf erklären. Dies bestätigte beispielsweise das Oberlandesgericht Stuttgart. Und da es sich bei Fondsbeitritt und Kreditvertrag laut den Experten um ein einheitliches, also um ein sogenanntes "verbundenes Geschäft" handele, müsse die HELABA Dublin den Anlegern den entstandenen Schaden (die Einlage abzüglich erhaltener Ausschüttungen) ersetzen und im Gegenzug die Fondsanteile übernehmen.

Ohne Kostenrisiko zum Erfolg
Möchten auch Sie bei Ihrer Montranus II oder III Filmfondsbeteiligung rechtliche Schritte unternehmen ohne eigenes Kostenrisiko und den Ihnen entstandenen Schaden ersetzt bekommen? Nehmen Sie zu uns Kontakt auf, wir stellen gern den Kontakt zu den Experten her.

Widerrufsjoker nur noch bis 21. Juni 2016

Immobilienkreditverträge: Widerrufsrecht erlischt demnächst
Der Bundestag hat vor wenigen Tagen beschlossen, dass das Widerrufsrecht für alle Immobilienkreditverträge, die zwischen den Jahren 2002 und 2010 mit fehlerhafter Widerrufsbelehrung abgeschlossen wurden, zum 22.06.2016 erlöschen wird.

immobilienkredit widerruf frist bank prozessfinanzierung prozesskostenfinanzierung anwalt rechtsanwalt deutschland sparkasse widerrufen muster vorlage fehlerhafte

Mehrzahl der Verträge fehlerhaft
Rund 80% der zwischen Oktober 2002 und Juni 2010 abgeschlossenen Immobilienkreditverträge weisen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen auf. Bisher ist noch das „ewige Widerrufsrecht“ wirksam. Kreditnehmer können also solche Verträge auch nach vielen Jahren noch widerrufen. Weil in der Zwischenzeit die Zinsen stark gefallen sind, ist mit dem Widerruf oft eine Ersparnis von mehreren tausend Euro möglich. In Einzelfällen sind laut Verbraucherschützern manche Banken und Sparkassen sogar zur Herausgabe von mehr als 100.000 Euro verpflichtet worden.

Frist läuft nur noch bis 21.6.2016
Das ewige Widerrufsrecht wurde 2002 eingeführt, 14 Jahre später kommt nun die Rolle rückwärts. Denn der Deutsche Bundestag verabschiedete einen einschneidenden Beschluss; Das ewige Widerrufsrecht wird durch das neue „Gesetz für Rechtssicherheit“ abrupt beendet. Die Möglichkeit des Widerrufs für Altverträge mit fehlerhaften Widerrufsbelehrungen endet demnach endgültig am 21.06.2016.

Jetzt handeln - kostenfrei und unverbindlich
Kreditnehmer, die einen fehlerhaften Vertrag widerrufen wollen, müssen ihren Widerruf daher bis spätestens 21.06.2016 um 00:00 Uhr bei ihrer Bank oder Sparkasse eingereicht haben. Erfahrungsgemäß sind die Kreditinstitute ohne anwaltliche Unterstützung jedoch selten zu einem nennenswerten Entgegenkommen bereit. Insofern sei jedem betroffenen Kreditnehmer empfohlen, sich anwaltlich vertreten zu lassen.  Eine Erstberatung durch unsere angeschlossenen Rechtsanwälte und eine Prüfung auf Erfolgsaussichten sind stets kostenfrei. Nehmen Sie also gern Kontakt zu uns auf.

VW-Abgasskandal

Volkswagen AG droht Aktionärsklage
Massive Kursverluste und Schadenersatz wegen Verletzung von Informationspflichten

Aktuelle Sachlage
Nach der aktuellen Sachlage bestehen konkrete Anhaltspunkte, dass die Volkswagen AG ihren Aktionären wegen Verletzung von Publizitätspflichten auf Schadensersatz haftet. Die Aktiengesellschaft hat ihre Aktionäre nicht über den Manipulationsverdacht informiert, der bereits im Dezember 2014 gegen die Volkswagen Gruppe erhoben wurde. Wie sich zeigt, hat hierdurch die Volkswagen AG ihren Aktionären Informationen vorenthalten, die für die Entwicklung der Aktienkurse eine besondere Bedeutung haben. Beide Kurse fielen nach Veröffentlichung der Manipulation in den letzten Tagen ins Bodenlose.

Hintergrund
Volkswagen hat eine spezielle Software eingesetzt, um die offizielle Messung des Schadstoffausstoßes bei seinen Dieselautos zu manipulieren. Das teilte die Environmental Protection Agency (Epa) am Freitag in Washington mit. Volkswagen hat den Vorwurf mittlerweile eingeräumt und mitgeteilt, dass in über 11 Millionen Fahrzeuge das Programm installiert wurde. Die betroffenen Fahrzeuge haben ein Programm, das die Abgasbegrenzung beim normalen Fahren ausschaltet und bei Abgastests anschaltet. Laut Epa erkennt eine „hochentwickelte Software“ von Volkswagen, ob Autos behördlichen Tests unterzogen werden oder im Normalbetrieb unterwegs sind. Epa nennt sie „Defeat Device“, Abschalteinrichtung. Bei offiziellen Emissionstests, die das Programm an Parametern wie Steuerradwinkel und Geschwindigkeit erkennt, würde es das Abgaskontrollsystem aktivieren. Folge solcher Manipulationen sei, dass die Autos für den Umweltschutz festgesetzte Emissionslimits um das bis zu 40-Fache übertreffen könnten.

Verletzung von Ad-Hoc-Publizitätspflichten
Nach unserer Einschätzung hat die Volkswagen Gruppe ihre Pflicht zur Information über den Manipulationsverdacht im Dezember 2015 verletzt, als sie es unterlassen hat, eine entsprechende Ad-hoc-Mitteilung zu veröffentlichen. Nach der bisherigen Sachlage hätte die Volkswagen AG zumindest Kenntnis von dem Manipulationsverdacht haben müssen. Aus einem an Volkswagen gerichteten Schreiben des Air Resources Board vom 19.09.2015 ist zu entnehmen, dass bereits im Dezember 2014 das Manipulationsprogram identifiziert wurde und entfernt werden sollte.

Erstberatung kostenfrei
Wir empfehlen jedem Aktionär, der aufgrund der jüngsten Kurseinbrüche einen Schaden erlitten hat, sich anwaltlich beraten zu lassen. Die Erstberatung durch spezialisierte Rechtsanwälte und Prüfung der Prozesskostenübernahme ist für Sie kostenfrei. Hierzu können Sie sich gerne an uns wenden.

Widerrufsjoker

Immobilienkredit-Widerruf und Umschuldung spart etliche Tausend Euro
Rund 70 Prozent aller Kreditverträge, die zwischen 2002 und 2011 abgeschlossen wurden, sind aufgrund von fehlerhaften Widerrufsklauseln angreifbar.

Widerruf Immobilien Darlehen sparen Zinsen Umschuldung finanzen Vergleich
Welche Banken sind beim Widerruf eines Darlehens kompromissbereit? (Screenshot: finanzen.net)

Sie wollen aus Ihren Altdarlehen aussteigen und die (immer noch) günstigen Zinsen für eine Umschuldung nutzen?

Zum Artikel auf finanzen.net: